KULTURZENTRUM PELMKE
PELMKESTR. 14 // 58089 HAGEN


Seit 2005 bereichert die Initiative FETTER JAZZ zusammen mit dem Kulturzentrum Pelmke in Hagen die regionale Szene mit Veranstaltungen zu Jazz und improvisierter Musik. Ein Haufen Jazzinteressierter plant und organisiert in Handarbeit Konzerte, Workshops, gelegentliche Sessions und Wettbewerbe mit internationalen und lokalen Ensembles. Paul und Ingmar Heller, Tim Sund, Marcus Schinkel, Jan Klare, Pablo Held und Hans Reichel sind nur einige der in Hagen aufgewachsenen Größen der internationalen Jazzbühnen. Ausgezeichnete Musiker/innen leben auch heute in der Stadt. Offen für alle Stilrichtungen wünschen wir uns eine lebendige Jazzszene vor Ort und wollen nicht weniger als heute schon die Musik von morgen hören. Mitmachen kann jede/r. Infos: www.pelmke.de/jazz   Kontakt: Kulturzentrum Pelmke, Pelmkestraße 14, 58089 Hagen,Tel.: 02331/33 83 13, info@pelmke.de.



www.pelmke.de

>> Hagen > VHS Villa Post
Donnerstag 28.02. // 20.00 Uhr // 9,-

Soundtrips NRW - look inside

leandreDonnerstag, 28.02.3013 // 20.00 Uhr // Eintritt: 9,-

VHS Villa Post // Wehringhauserstr. 38 / 58089 Hagen
(Reservierungen: VHS 02331/207-3622)

Joëlle Léandre - Kontrabass

Martin Verborg - Geige

Simon Camatta -Schlagzeug

 

Joëlle Léandre, geboren in Aix-en-Provence, Frankreich, ist sowohl als Interpretin Neuer Musik als vor allem auch als Improvisationsmusikerin hervorgetreten. Sie gilt als äußerst vielseitige Instrumentalistin.

Joëlle Léandre ging zum klassischen Musikstudium nach Paris und erhielt 1976 einen ersten Preis am Conservatoire de Paris. Als Studentin entdeckte sie sowohl den Jazz als auch die Neue Musik und war Mitglied des Ensemble Intercontemporain von Pierre Boulez. Sie setzte ihre Studien mit einem Stipendium am Center for creative and performing arts in Buffalo fort u.a. bei John Cage, Morton Feldman und Giacinto Scelsi .
Joëlle Léandre arbeitet sowohl im Bereich der Neuen komponierten als auch der improvisierten Musik. Komponisten wie Earle Brown, John Cage und Giacinto Scelsi haben Werke für sie geschrieben. Als Improvisatorin arbeitete sie unter anderem mit Derek Bailey, George Lewis, Susie Ibarra, Anthony Braxton und Annick Nozati. Mit Irène Schweizer und der Sängerin Maggie Nicols spielt sie seit den frühen 1990ern im Trio Les Diaboliques. Ihre Musik ist auf mehr als 150 Tonträgern dokumentiert.

Musikalische Gäste diess Konzerts sind Martin Verborg (Hagen) und Simon Camatta (Essen).

Soundtrips-NRW ist ein lebendiges Austauschmodell zwischen bedeutenden Musikern NRWs zusammen mit interessanten internationalen Gästen. Unter dem Motto Soundtrips NRW – look inside werden die Spiel-Karten in der ohnehin lebendigen Szene innovativer Musik neu gemischt und ausgelegt.

www.joelle-leandre.com, www.simoncamatta.yolasite.com, www.emscherblut.de/ensemble.htm, www.fetterjazz.de, www.soundtrips-nrw.de

Eine Veranstaltung in Verbindung mit dem Kulturbüro der Stadt Hagen, der Volkshochschule Hagen, dem Kulturzentrum Pelmke und dem NRW Kultursekretariat Wuppertal, gefördert vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen.



Home | Impressum