KULTURZENTRUM PELMKE
PELMKESTR. 14 // 58089 HAGEN


Seit 2005 bereichert die Initiative FETTER JAZZ zusammen mit dem Kulturzentrum Pelmke in Hagen die regionale Szene mit Veranstaltungen zu Jazz und improvisierter Musik. Ein Haufen Jazzinteressierter plant und organisiert in Handarbeit Konzerte, Workshops, gelegentliche Sessions und Wettbewerbe mit internationalen und lokalen Ensembles. Paul und Ingmar Heller, Tim Sund, Marcus Schinkel, Jan Klare, Pablo Held und Hans Reichel sind nur einige der in Hagen aufgewachsenen Größen der internationalen Jazzbühnen. Ausgezeichnete Musiker/innen leben auch heute in der Stadt. Offen für alle Stilrichtungen wünschen wir uns eine lebendige Jazzszene vor Ort und wollen nicht weniger als heute schon die Musik von morgen hören. Mitmachen kann jede/r. Infos: www.pelmke.de/jazz   Kontakt: Kulturzentrum Pelmke, Pelmkestraße 14, 58089 Hagen,Tel.: 02331/33 83 13, info@pelmke.de.



www.pelmke.de

>> Hagen > Pelmke
Samstag 27.12. // 20.00 Uhr // 7,- / 6,- Euro (erm.)

Dogs, Ducks & Sax und Film "Transmitting"

Das Saxofonensemble „Dogs, Ducks & Sax“ um den Musiker Martin Verborg spielt Bearbeitungen von Musik quer durch die Stile und Jahrhunderte. Schöne, vielstimmig verzahnte Polyphonie wird mit internationalen Grooves unterlegt; die ohrenzwinkernden Partituren hat Verborg dem Ensemble auf den Leib geschrieben und lassen Raum für Improvisationen (Martin Verborg, Johannes Finkeldei, Elke Ortmann, Steffanie Heine – Saxofone, Christoph Holtermann – Klarinette, Udo Kehlert – Schlagzeug).

Der Film „Transmitting“ (Deutschland 2014, Regie: Christoph Hübner und Gabriele Voss) begleitet einen Monat lang die Zusammenarbeit der Musiker Joachim Kühn, Majid Bekkas  (MA) und Ramon Lopez (E) in Marokko. Die drei nehmen sich eine gemeinsame Zeit für Musik, für Begegnungen und für eine neue CD. Sie mieten ein kleines Studio in Rabat und laden Gastmusiker dorthin ein, fahren in die Wüste, um eine Trommlergruppe zu treffen und mit ihnen Aufnahmen zu machen. Dazwischen Abstecher in den Alltag, Abstürze und kleine Krisen. Jeder der Musiker hat ein Solo. Ein Film über improvisierte Musik und die Arbeit an ihr, ein Film über die Begegnung verschiedener Kulturen, ein Film über das Fremde und das Eigene, mit viel Musik.

Eine Veranstaltung der Kooperation Jazzlines-Südwestfalen in Verbindung mit dem Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen.



Home | Impressum