JAZZCLUB HENKELMANN
OBERE MÜHLE 46 - 50 // 58644 ISERLOHN


Der Jazzclub Henkelmann ist Spielstätte des ältesten Jazz-Vereins in NRW, dem Hot Club Iserlohn e.V. (HCI).


www.jazzclub-henkelmann.de

>> Iserlohn > Henkelmann
Samstag 29.11. // 20.00 // AK: 10,- Ermässigt: 7,-

Christian Kappe’s Trio „Cru Sauvage“

Sa. 29.11.2014 - 20:00 Uhr

 

xxChristian Kappe’s Trio „Cru Sauvage“ mit Burkhard Jasper und Kai Brückner

„Cru Sauvage“, das lässt an feinste Schokolade denken – aufregend, mit dem gewissen Sucht-Faktor und ein wahrer Genuss. In diesem Fall aber verbirgt sich dahinter eine andere Form einer „wilden Auslese“, ein Jazz-Trio, das es ebenso in sich hat. Denn hier kommen mit Christian Kappe, Burkhard Jasper und Kai Brückner drei völlig eigenständige Musikerpersönlichkeiten, drei ganz unterschiedliche Spielercharaktere zusammen. Und sie machen nicht nur miteinander Musik, sondern inspirieren einander.
Heraus kommt zuweilen besinnlicher, zuweilen humorvoller, lebendiger, zeitgenössischer Jazz, der oftmals aus der eigenen Feder stammt. Hier liegt die Stärke des Trios um den Jazztrompeter Christian Kappe, welches schon durch seine ungewöhnliche Instrumentalbesetzung unterschiedlichste, frische Klang- und Arrangiermöglichkeiten bietet. Die Musiker schreiben viele der Stücke eben dieser Besetzung auf den Leib. Abgerundet wird das Repertoire durch in dieser Form selten gehörte Standards.
Die Kooperation der Musiker aus dem Münsterland und Köln mit „dem Berliner Jazzgitarristen Nr. 1“ (Jazzpodium) sorgen für ein erfrischend kurzweiliges Hörvergnügen mal feiner, mal zupackend-energetischer, mal melancholisch-besinnlicher Klangmomente.

Christian Kappe spielt Trompete, Flügelhorn und Kornett und studierte Jazztrompete mit klassischem Nebenfach am Königlichen Konservatorium in Den Haag , am Konservatorium und am Berklee College of Music in Boston (USA) und konnte in renommierten Berklee Ensembles mitwirken. Konzerte führten ihn u.a. zum Internationalen North Sea Jazz Festival in Den Haag, zum Internationalen Jazzfestival Bogotá, zu den Festivals in Leverkusen, Warschau, Madrid, Moskau, nach Kolumbien und Südafrika. In den vergangenen Jahren spielte Christian Kappe unter der Leitung von Slide Hampton, Hugh Fraser und Ian McDougall in Big Bands in Vancouver und Victoria, Kanada. Neben seinem regelmäßigen Spiel mit der Organistin Barbara Dennerlein ist Christian Kappe auch festes Mitglied der Band „Hotlips“ des Pianisten und Keyboarders Jasper van’t Hof, tourt mit den Bands von Eda Zari und Trilok Gurtu und engagiert sich für das Marc Brenken – Christian Kappe Quartett sowie das Christof Griese – Christian Kappe Quintett, welches im Herbst 2005 den ersten Preis beim Jazz & Blues Award in Berlin gewann.

Burkhard Jasper studierte klassisches Klavier an der Musikhochschule Köln bei Peter Degenhardt, ist Jazz Autodidakt und seit 1991 professioneller Musiker und Musiklehrer.
1998 bis 2002 tourte er mit “Two By Two feat. Holo” durch Deutschland. Mit dem “Maija-Riitta-Quintett” und später dem “Maija-Riitta-Trio” spielte Burkhard Jasper finnische Folklore und finnische Tangos in neuem Jazz-Gewand.
In literarischen Konzerten stand er u. a. mit Peter Rühmkorf und Hannes Demming (“Füer. Tirade auf einen Studenten”) auf der Bühne. Ein Höhepunkt im Jahr 2006 war ein Konzert mit Alex Morsey, Christian Schoenefeldt, Stjepko Gut und Clark Terry. In der Spielzeit 2008/2009 war er als Pianist an den Aufführungen des Musicals “Der kleine Horrorladen” an den Städtischen Bühnen in Münster beteiligt. Im Rahmen der Zusammenarbeit mit Christian Kappe entstand die Lyrik und Jazz CD “Live! auf dem Kulturgut” mit Peter Rühmkorf, von der 2009 auch Auszüge bei Haffmann & Campe / ECM erschienen sind.

Kai Brückner, 1969 geboren, fing mit acht Jahren an, Gitarre zu spielen und nahm 1984 während eines Aufenthaltes in New York Unterricht bei John Abercrombie. 1990-94 studierte er an der Hochschule der Künste in Berlin bei David Friedman, Sigi Busch, Jerry Granelli und Michael Gechter. 1994 – 1995 verlebte Brückner wiederum in New York mit Unterricht u.a. bei John Abercrombie, Mike Stern, Wayne Krantz und Richard Boukas.
1999 ermöglicht ein Stipendium des Berliner Senats den Besuch des International Jazzworkshop in Banff, Kanada (Lehrer: Kenny Werner, Dave Holland, Dave Douglas u.a.). Brückner bestreitet zahlreiche Konzerte und Workshops in Deutschland und Europa mit diversen Bands, z.B. Indien mit Tanmoy Bose (Ravi Shankar), West- und Ostafrika und Madgaskar mit Yakou Tribe und China mit Thärichens Tentett. Ausserdem schreibt er Kompositionen für Filmmusik (ZDF und arte) sowie diverse Kompositionen für Hörbücher und Live Darbietungen von Lesung mit Musik und machte zahlreiche CD und Video Produktionen und Rundfunkmitschnitte.

Christian Kappe – tp , fhl
Kai Brückner – guitar
Burkhard Jasper – piano

 

Website des Künstlers: Christian Kappe’s Trio „Cru Sauvage“

Eintritt:
Abendkasse: EUR 10,-
Ermässigt: EUR 7,- (Schüler, Stundenten, Mitglieder)



Home | Impressum