JAZZCLUB ARNSBERG
A. Tetzlaff - Tannenweg 30 //59821 Arnsberg


Der Jazzclub Arnsberg organisiert seit 16 Jahren Jazz-Veranstaltungen in der Stadt.

www.jazzclub-arnsberg.de

>> Arnsberg > Kulturschmiede
Freitag 25.09. // 20.00 // 15,00/12,00/6,00

Anne Hartkamp & Thomas Rückert

Dear Bill

25.09.2015 - Beginn 20:00 Uhr - Einlass 19:00 Uhr - KulturSchmiede - Arnsberg

Die poetische Musik des legendären Pianisten Bill Evans besitzt heute ebenso große musikalische Magie wie zu seinen Lebzeiten.

Dieser Magie spüren mit Anne Hartkamp (Vocals) und Thomas Rückert (Piano) zwei der profiliertesten Jazzmusiker Deutschlands nach und nähern sich den Kompositionen aus Evans’ Repertoire mit Eigenständigkeit und Hingabe.

„Dear Bill” nennen sie ihr Duo, es ist ein liebevoller Gruß an den großen Pianisten: aus dem intuitiven Verständnis, das sich im jahrelangen Zusammenspiel der beiden entwickelt hat, und aus deren unangestrengt virtuoser Selbstverständlichkeit erwachsen offene, weite Bögen, entsteht fein gestaltetes Farbenspiel im Dialog zwischen Stimme und Klavier, entspringen improvisatorische Höhenflüge und unerwarteter Zauber.

DEAR BILL

ANNE HARTKAMP vocals

Ausgebildet in Wien und an der Amsterdamse Hogeschool voor de Kunsten, verfügt Anne Hartkamp über eine reiche Vielfalt an stimmlichen Möglichkeiten und bewegt sich mit anmutiger Meisterschaft auch in komplexen musikalischen Zusammenhängen. Doch damit gibt sie sich nicht zufrieden: „The voice is the muscle of the soul, die Stimme ist der Muskel der Seele” (Alfred Wolfsohn/Roy Hart), und so sucht und findet sie immer wieder neue Tiefen des Ausdrucks, feinere Ebenen von Verbundenheit, Freiheit, Offenheit, Lebendigkeit.

Anne Hartkamp arbeitete u.a. mit Gunter Hampel, Jerry van Rooyen/WDR Bigband, Perry Robinson, Marion Brown, Angelika Niescier, Manfred Schoof.
(http://www.annehartkamp.de)

Presse zu Anne Hartkamp: „...Applaus!” (KulturSPIEGEL) / „...faszinierende Musik...”(Jazzpodium) // Hartkamps Stimme haucht, schmilzt, verführt, provoziert und amüsiert...” (Rheinische Post) // „...jazz of an exceptionally high standard” (Jazzwise, UK) // „...kam, sang und siegte... märchenhaft-magisch... knisternde Aura...” (Wormser Zeitung) // „...betörend... Hartkamp kann Geschichten erzählen... mit lässiger Leichtigkeit” (jazzthetik)

THOMAS RÜCKERT piano

„Don ́t play what you know - spiele nicht, was Du schon kennst” -; diesen Leitsatz von Lee Konitz hat Thomas Rückert hörbar verinnerlicht. Hier wird Improvisieren zum Abenteuer jenseits von Konzepten und Klischees. Geht es Thomas Rückert doch keineswegs um vordergründige Virtuosität, sondern um das Ausloten neuer energetischer Klangdimensionen, das Erforschen von Raum und Weitläufigkeit, Energie und Ruhe.

Thomas Rückert spielte u.a. mit Lee Konitz, Randy Brecker, Mark Murphy, Mark Johnson, John Goldsby, Kevin Mahogany und nicht zuletzt mit der WDR Bigband.
(http://www.thomasrueckert.com)



Special Guest bei einigen der Stücke auf „Dear Bill” und auf Anfrage auch live ist der großartige JOHN GOLDSBY, Bass.
(http://www.john.goldsby.de)



Home | Impressum