KULTURZENTRUM PELMKE
PELMKESTR. 14 // 58089 HAGEN


Seit 2005 bereichert die Initiative FETTER JAZZ zusammen mit dem Kulturzentrum Pelmke in Hagen die regionale Szene mit Veranstaltungen zu Jazz und improvisierter Musik. Ein Haufen Jazzinteressierter plant und organisiert in Handarbeit Konzerte, Workshops, gelegentliche Sessions und Wettbewerbe mit internationalen und lokalen Ensembles. Paul und Ingmar Heller, Tim Sund, Marcus Schinkel, Jan Klare, Pablo Held und Hans Reichel sind nur einige der in Hagen aufgewachsenen Größen der internationalen Jazzbühnen. Ausgezeichnete Musiker/innen leben auch heute in der Stadt. Offen für alle Stilrichtungen wünschen wir uns eine lebendige Jazzszene vor Ort und wollen nicht weniger als heute schon die Musik von morgen hören. Mitmachen kann jede/r. Infos: www.pelmke.de/jazz   Kontakt: Kulturzentrum Pelmke, Pelmkestraße 14, 58089 Hagen,Tel.: 02331/33 83 13, info@pelmke.de.



www.pelmke.de

>> Hagen > Villa Post
Sonntag 15.03. // 17.00 // VVK: 7 €/ AK: 9 €

Wuppertaler Improvisations Orchester und Sigrid Tanghe (BE)

Findet in der Villa Post statt.

Wehringhauserstr. 38, 58089 Hagen

 

Wuppertaler Improvisations Orchester und Sigrid Tanghe (BE)

 „EinOrchester dirigiert sich selbst!“ – 

 

aez5qwzuEinen Namengemacht hat sich das Ensemble inzwischen weit über die Grenzen Wuppertalshinaus. Die Mitglieder kommen aus vielen Städten Nordrhein-Westfalens, darunterauch aus Hagen.

Wie eineinhaltliche Arbeit mit einem Pool von mehr als 30 Musikerinnen und Musikernfunktionieren kann, erscheint selbst heute nicht einfach zu beantworten. VonMitgliedern der Wuppertaler Symphoniker bis hin zu Musikern aus den Bereichendes Jazz und der „Freien Improvisation“ spannt sich der Bogen. AlleEnsemble-Mitglieder bringen ihre musikalischen Wurzeln mit ein, um in einemoffenen Prozess zwei wesentliche Aspekte in Übereinstimmung zu bringen: diespontane Improvisation und die durch Handzeichen gesteuerteStrukturierung. Das Orchester orientiert sich dafür an der vom"London Improvisers Orchestra" übernommenen Arbeitsweise der„Conductions“. Mitspieler übernehmen während des Konzerts mit Handzeichen dieLeitung und gestalten somit aus dem Moment heraus die musikalischen Strukturen.aez5qwzu

Dass dabeioft witzige Situationen zwischen freier Anarchie und rigider Diktatur abgebildetwerden, einzelne Instrumentengruppen um die Gunst des Dirigenten buhlen odersogar mehrere Dirigenten das Heft an sich reißen und strenge Cluster gegenSchönklang schmettern, beschreibt nur unvollkommen ein Konzerterlebnis mit demWIO.

Zu Gast ist indiesem Konzert die belgische Künstlerin Sigrid Tanghe. In einer gemeinsamenPerformance verbinden das Orchester und die Künstlerin Aquarellmalerei undMusik aus dem Moment. Neben zahlreichen Ausstellungen arbeitet Sigrid Tangheseit mehreren Jahren in gemeinsamen Improvisationen mit MusikerInnen undTänzerInnen. Eine Auswahl ihrer Performances und Arbeiten stellt sie unterwww.sigridtanghe.com vor. 

Das Orchesterinformiert im Internet unter www.wio-orchester.com.

 

Reservierungensind bei der VHS Hagen, Tel. 02331 207-3622, möglich.

 

EineVeranstaltung des Kulturzentrums Pelmke im Rahmen der KooperationJazzlines-Südwestfalen in Verbindung mit der VHS Hagen, gefördert vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend,Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen.



Home | Impressum